Gefunden oder nicht?

So heute gibt es mal wieder was Ernstes von mir!

Ich bin heute, durch Facebook, auf diese Reviewer Note gestoßen. Es ist klar das wenn die Dose weg ist, man nicht loggen darf. Der Eintrag ins Logbuch dient ja als Beweis dafür!

Aber was ist, wenn man die Dose nicht findet, Du dir aber sicher bist an der richtigen Stelle zu sein?

Laut der Reviewer Note soll man einfach ein Petling hinpacken und dann glücklich loggen. Schöne Idee nur bekommt man dann auf 400m 30 Petlinge. Jede kleine Verrechnung in der Finalberechnung kann einen neuen Petling bedeuten und ein Found der eigendlich keiner ist!

Man bekommt so auch Caches ohne Owner, den sie “warten” sich selber. Wenn ein Cacher aufhört verschwinden auch nach und nach seine Caches. Wenn aber jeder seine Dosen selbst mitbringt, entsteht so auch ne Menge GeoMüll!

Klar kann man den Owner anschreiben und im Mitteilen das er seinen Cache warten muss und mal lieb nach einer Logfreigabe fragen, besonders wenn man eine weite Anfahrt hatte.

Aber die beste Variante ist es natürlich zu warten bis der Owner seiner Pflicht nachkommt und seinen Cache wartet!

 

Aber das ist nur meine Meinung und ich bin kein Reviewer.

Wer das Problem genau gelöst haben möchte, wendet sich einfach über GC Reviewer.de  an den Reviewer seinen geringst Misstrauens!

Dieser Beitrag wurde unter Geocaching veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.